Beyond The Stars

Logbuch der Invictus - Sonderbesatzung Amrita

Die Sonderbesatzung übernahm am 14. September unter Zwang das Paramilitärische Helix Schiff Invictus. Die Besatzung besteht aus Ajit Madhukar Ramashani, Mishiru Takeshi, Petrov Alerajuvic und Bartholomäus von Wagner. Wir wurden von unserem Häscher von der restlichen Besatzung der Devi Amrita getrennt und auf vielfältige Weise bedroht. Wir sind gezwungen, für diesen Widerling Calcahun eine neue biologische Waffentechnologie zu stehlen. Andernfalls würden die Geiseln getötet, die Devi Amrita zerstört, die heilige Kette einbehalten und die Aussicht darauf, Juri oder den Kristall zu finden, vernichtet. Gesamtheitlich ist die Lager düster aussichtslos und bringt mich, Ajit an den Rand der Verzweiflung.

Das Schiff wurde von mir dokumentarisch inspiziert und funktioniert offenbar tadellos. Die Spezifikationen sind für eine Mittelstreckenkorvette dieser Größe atemberaubend. Bewaffnung: hoffnungslos übertrieben. Betreten nehme ich Platz in der Mitte dieser Massenvernichtungswaffe und bediene eine Konsole. Mit all dieser Waffengewalt unter meinen Fingern wünschte ich, ich könnte beidrehen und diesen Calcahun einfach in Weltraumstaub verwandeln! Dieser tief verwurzelte Hass. Diese … Macht … kurrumpiert … Er weiß genau, dass wir es nicht wagen würden, dieses Schiff gegen ihn zu wenden, deswegen lehnt er sich zurück und lacht sich ins Fäustchen.

Das Schiff steuert sich butterweich, der offene Brückenaufbau lässt die Besatzung elegant wie Götter durch die Sterne gleiten. Wir gehen auf Lichtgeschwindigkeit und nehmen ruhig fahrt auf. Die Spitzengeschwindigkeit liegt weit über der von meinem eigenen Schiff. Petrov und Mishiru scheinen sich sofort pudelwohl zu fühlen. Sie stehen um einen holografischen Projektor herum, auf dem Mishiru den Umrissplan unseres Zielortes geladen hat.

Wilde Diskussionen über unser Vorgehen werden geführt. Ein Chaos wie auf Odessa können wir uns diesmal nicht leisten. Die Seiten zu wechseln und den Senator um Hilfe zu bitten wäre zwar erfolgversprechend, aber würde den Tod unserer Freunde garantieren. Wir versuchen es mit einer sehr hochgestapelten Täuschung. Mishiru wird die Identität von Medusa der Gorgonen annehmen. Bartholomäus und Ajit werden ihre direkten “exotischen” Diener miemen und Petrov wird von ihr als Geschenk auf die Raumstation von Markus Marciusi gebracht. Sein Ruf als “der Unermüdliche” eilt ihm voraus und dieses Auftreten erschien uns als am wenigsten riskant. Ziel: Wir schleichen uns unter dem Schleier einer großen Helix Festivität auf die Station und wollen erst mal ermitteln können, ohne ständig Angst haben zu müssen.

Karius Station. Bartholomäus trägt einen Lederrock und Sandalen, als Leibwächter bewaffnet mit einem Gladius. Einen ebensolchen trägt Petrov und Wir erhalten in einer aufwändigen Begrüßungszeremonie 12 Sklaven als Willkommensgeschenk. Ein alter Herr namens Titus, seines Zeichens Sekretär des Senators, heißt Mishiru mit einer tiefen Verbeugung willkommen. Uns wird mit jedem Augenblick bewusster, wie brandgefährlich unser Schwindel ist. Mishiru kann von der Sprache der Helix kein Wort verstehen. Sie hat sich zwar ein Wörterbuch auf ihre Festplatte geladen, die Suche erfordert aber wertvolle Millisekunden für jedes Wort und das Gesamtverständnis der Sprache besitzt nur Bartholomäus.

Der Gastgeber zeigt sich vor riesigem Publikum als verwundert, aber überglücklich über den Besuch der Gorgone. Unter großem Ehrengeleit von bewaffneten Prätorianern werden wir in eine königlich eingerichtete Suite gebracht. Mishiru verlangt kurz formuliert zu einer Sklavin “Gesundheit Gladiatoren prüfen. Ärzte bringen hierher.”. Umgehend wird auch ein Arzt gebracht, hierher…

Comments

Danke, dass du wenigstens NICHT auf die Beutel-Schiene aufgesprungenn bist !

 

Kein Ding dude, mach dir nicht in den Beutel, Ajid hält zu dir!

 

Auf Dich ist auch geschi..en !

Mjoellnir

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.